Noch ratlos bei der Studienwahl? – Nachhaltige Studiengänge und Hochschulen

  • 13 April 2021
  • Sonstiges

Die Schule beendet und jetzt? In den ersten Bundesländern sind die Abiturprüfungen schon geschafft und für viele steht jetzt die Wahl eines passenden Studiengangs an. Die Auswahl ist riesig, da ist es gar nicht so einfach, eine Entscheidung zu fällen. Doch wer an nachhaltigen Themen interessiert ist und sowohl im Studium als auch im späteren Beruf gerne mit Nachhaltigkeit zu tun haben möchte, sollte unbedingt weiterlesen. Wir haben uns für euch auf die Suche gemacht und stellen ein paar nachhaltige Studiengänge und Bildungseinrichtungen vor!

Ein kurzer Hinweis vorab: Inzwischen gibt es für die meisten „klassischen“ Studienfächer entsprechende Alternativen mit einem nachhaltigen Fokus. Also, wie wäre es statt Agrarwissenschaften mit Ökologischer Landwirtschaft (z.B. Universität Kassel)? Statt Informatik mit Umweltinformation (z.B. Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) oder statt Tourismusmanagement mit Nachhaltigem Tourismus (z.B. Hochschule Rhein-Waal)? Das waren jetzt nur einige Beispiele – wir können nur empfehlen: Eine Recherche zu diesen nachhaltigeren Alternativen lohnt sich!

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Universität in Lüneburg hat gleich mehrere nachhaltige Bachelor- und Masterstudiengänge im Angebot.

Spannend finden wir hier vor allem die Verbindung von Sozial- und Naturwissenschaften sowie die Möglichkeit komplett auf Englisch zu studieren.

Wie der Name schon andeutet, hat Nachhaltigkeit bei der HNEE einen großen Stellenwert. Die nachhaltigen Studiengänge haben vor allem einen wirtschaftswissenschaftlichen Charakter, decken aber trotzdem eine große Bandbreite verschiedener Interessen ab. Auch einen berufsbegleitenden Abschluss hat die HNEE im Angebot!

Vor allem der Bachelorstudiengang Green Building an der HAWK ist (unseres Wissens nach) ziemlich einzigartig – es geht im Endeffekt darum, den ökologischen Fußabdruck von Gebäuden von der Planung bis zum Abriss zu minimieren. Spannend, oder?

An der Technischen Hochschule Bingen finden sich eher technische und naturwissenschaftliche Studiengänge. Super finden wir die Möglichkeit, dass internationale Studierende sowie Interessierte aus anderen Studiengängen der UAS ein englischsprachiges Study Semester absolvieren können.

Private Bildungseinrichtungen

An der Fachhochschule des Mittelstands mit Standorten in Köln oder Berlin findet ihr den Bachelorstudiengang „Vegan Food Management“. Nach Angaben der Hochschule erlernst du dort „betriebswirtschaftliches Know-how gepaart mit ernährungswissenschaftlichem Wissen und Aspekten der Verhaltensforschung“. Nach deinem Abschluss kennst du dich „mit der Produktion, der Verarbeitung und dem Handel von Lebensmitteln sowie wichtigen gesundheitlichen Aspekten der veganen Ernährung“ aus. Finden wir gut!

An der privaten Jacobs University in Bremen gibt es den englischsprachigen Bachelor „Earth and Environmental Sciences“. Dieser Studiengang lehrt Grundlagen in den verschiedensten Naturwissenschaften wie Chemie, Mathematik und Physik. Kombiniert wird dies mit beispielsweise Geologie und Umweltwissenschaften. Optionale Module im Bereich Sozialwissenschaften oder zum Beispiel Biochemie oder Mikrobiologie runden das Profil ab.

Bereits berufstätig?

Zu guter Letzt möchten wir noch auf einen berufsbegleitenden Fernlehrgang beim ILS hinweisen. In dem 10-monatigen Studium mit einem zeitlichen Umfang von 10-12 Stunden pro Woche wird man zum/r „Geprüfte/n Umwelt- und Klimaschutzmanager/in“. Eine kaufmännische bzw. gewerblich-technische Berufsausbildung ist Voraussetzung. Alternativ sind mind. 3 Jahre entsprechende Berufserfahrung ausreichend. Außerdem sind Grundkenntnisse zu umweltbezogenen Themenbereichen  erforderlich. Ein tolles Angebot für Menschen, die schon im Berufsleben stehen, sich aber gerne im Bereich Nachhaltigkeit fortbilden möchten.

Und jetzt? Die Qual der Wahl...

War das Passende für dich dabei? Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche nach dem für dich perfekten Studiengang! Natürlich freuen wir uns, wenn sich immer mehr Abiturienten und Abiturientinnen für nachhaltige Studiengänge interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.