Scroll Up

So geht es nicht weiter.

Wir sind der Überzeugung, dass es so nicht weiter geht. Was wir medial wahrnehmen, ist etwas anderes als das, was in der Realität schon angekommen ist. Wir sehen dennoch gute Chancen, durch Information und Aufklärung die Idee einer nachhaltigeren Lebensweise Realität werden zu lassen.

Unsere Projekte sind daher ausschließlich dem Ziel untergeordnet, nachhaltiges Handeln im privaten, beruflichen und geschäftlichen Bereich zu unterstützen. Dabei verstehen wir uns als Wirtschaftsfördernde im klassischen Sinne, im Besonderen für die noch unbekannten Initiativen, Projekte und Produktideen.

Die Idee einer veganen Lebensweise gehört für uns zur Nachhaltigkeit dazu.

Sechert_Website_-155-compressor

Handeln aus Überzeugung!

Wir sind nicht nur von unseren Projekten überzeugt, wir leben Nachhaltigkeit auch im privaten Alltag und entdecken tagtäglich neue Potentiale, das eigene Handeln zu verbessern. Unsere Liebe zur Natur und zu Lebensqualität verbindet und motiviert uns.

Untereinander kommunizieren wir offen und in flachen Hierarchien. Diese ermöglichen flexible Entscheidungen und jede*r darf und kann sich mit Ideen in unsere Projekte einbringen.

Nachhaltiges Büro

Dass wir im Büro ressourcenschonend und umweltfreundlich arbeiten, halten wir für selbstverständlich. Dennoch hier ein paar kleine Ausführungen, auf was konkret wir Wert legen:

Für unsere Arbeit nutzen wir echten Ökostrom.

Unsere Gäste bewirten wir mit fairem Kaffee oder leckeren Biosäften. Unsere Büromöbel sind zu 90% gebraucht gekauft, aus Upcycling-Materialien oder nachweislich aus ressourcenschonender, nachhaltiger Produktion.

Für auswärtige Termine und Dienstreisen nutzen wir ÖPNV und Bahn.

Vom papierlosen Büro sind wir noch ein Stück entfernt, aber ausgedruckt wird nur das, was wirklich notwendig ist.

Überdrucke von Werbematerialien verwerten wir weiter.

Büromaterialien ordern wir bei einem bekannten Lieferanten von umweltfreundlichen Büroartikeln.

Klimafreundliche Veranstaltungen

Unsere Messen realisieren wir nach dem Prinzip CO2 vermeiden, reduzieren und kompensieren.

Auf unseren Messen setzen wir ein umweltfreundliches Müllkonzept um.

Die Auswahl der Materialien für Messebau, Standausstattung, Bühne oder Besucher*innenführung sind auf einen langlebigen, wiederholbaren Einsatz ausgerichtet.

Bei der Locationauswahl achten wir auf nachhaltige Aspekte (da wo möglich) und versuchen auch hier die Betreiber*innen zu Veränderungen zu ermutigen (da wo erforderlich).

Fairplay im Wettbewerb

Wir unterstützen die Idee eines fairen Wettbewerbs und distanzieren uns von unlauteren Methoden. Mitbewerber*innen sehen wir als Ansporn, uns im Sinne unserer Kund*innen selbst stetig zu verbessern. Das gilt gerade in der nachhaltigen, grünen Szene mit den besonderen ethischen und moralischen Ansprüchen an ein neues Unternehmer*innentum und wirtschaftliches Handeln.

Kund*innen & Dienstleister*innen

An den Erwartungen und Ansprüchen unserer Kund*innen ist unser Handeln ganzheitlich ausgerichtet. Das gilt für Aussteller*innen, Kooperationspartner*innen und auch die Besucher*innen unserer Veranstaltungen. Erfolg ist, wenn die Qualität stimmt und das einem die Kund*innen auch sagen.

Unsere Dienstleister*innen wählen wir im Einklang mit unseren eigenen unternehmerischen Werten und Ansprüchen aus. Wir pflegen hier eine partnerschaftliche Beziehung.

Korrektes Unternehmer*innentum, sauberes Wirtschaften

Wir distanzieren uns von Steuerhinterziehung, Sozialversicherungsbetrug und „belegfreier“ Schattenwirtschaft in jeder Form, sei es grob fahrlässig oder vorsätzlich und finden, dass auch hinter den Kulissen guter Produktideen und Dienstleistungen sauber und rechtskonform gearbeitet werden muss.

Mitgliedschaften & Engagement

Wir engagieren uns in diversen Verbänden, Vereinen und Interessensvertretungen.

Partners

Premiumpartner

Kooperationspartner