17./18. Oktober 2020

Hannover

Veggienale & FairGoods zum fünften Mal in Hannover – Neuer Termin!

Seit nun fünf Jahren touren wir mit unseren nachhaltigen und veganen Messekonzepten durch Deutschland und freuen uns wahnsinnig, Dir dort tolle Produkte rund um das Thema Nachhaltigkeit präsentieren zu können, ob #Upcycling #Fairtrade, #Bio, #ZeroWaste, #vegan …

Neben der Marktfläche gibt es mehrere Bühnen mit einem umfangreichen Programm zu den unterschiedlichen Themen der Nachhaltigkeit.

Auf Dich warten spannende und informative Vorträge, Talks, Kochshows und Workshops.

Auf unserer Foodarea findest Du ein buntes Essensangebot an veganen Köstlichkeiten.

Bleib auf dem Laufenden mit unserer Veranstaltung auf facebook

Hinweis:
Die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Krise vom 25./26. April 2020 auf den 17./18. Oktober 2020 verschoben. Alle bereits gebuchten Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die auf unserer Website einzusehende Ausstellerliste und Programmpunkte sind wegen der Verschiebung des Termins noch in Klärung. Änderungen behalten wir uns aus diesem Grund vor.
Weitere Informationen zum Thema Coronavirus findest du hier.

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten

Samstag, 17. Oktober 2020, 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 2020, 10.00 bis 18.00 Uhr

Hannover Congress Centrum 

Theodor-Heuss-Platz 1-3
30175 Hannover

Anfahrt

ÖPNV: Mit der U-Bahn 11 bis zum “Hannover Congress Centrum”, dann noch etwa 2 Minuten Fußweg

PKW: Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dennoch mit dem Auto anreist, findet vor Ort ausreichend Parkplätze (kostenpflichtig).

Eintrittspreise

Tageskarte normal

8,00 EUR (im Online-VVK 7,00 EUR)

Tageskarte ermäßigt

6,00 EUR (im Online-VVK 5,00 EUR)

gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Azubis, Sozial-Pass-InhaberInnen, RentnerInnen, ProVeg-Mitglieder, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten)

Freier Eintritt

für Kinder bis einschließlich 14 Jahre und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap

Wo bekommst Du die Tickets?

Bei uns im Ticketshop oder an der Tageskasse

zum Ticketshop

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

Gesundheit geht vor – wichtige Hygieneregeln

  • Die Abstandsregeln (1,5m) gelten auch auf unserer Veranstaltung.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist Pflicht.
  • Am Sitzplatz im Gastronomiebereich sowie im Vortragsraum kann die MNB abgenommen werden.
  • Zwecks der Rückverfolgung im Falle eines Infektionsgeschehens ist die Besucherregistrierung am Eingang verpflichtend. Die Daten werden nach 1 Monat vernichtet.
  • Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren beugt Infektionen vor.
  • Vermeide Händeschütteln, beachte die Niesetikette!
  • Wir bitten vom Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn Du Dich krank fühlst (Erkältungssymptome) oder  in der letzten 14 Tagen in einem internationalen Risikogebiet unterwegs warst (www.rki.de).
  • Gastronomie: der direkte Verzehr ist nur am Sitzplatz erlaubt.
  • Programm: etwa 1h vor jedem Vortrag vergeben wir Platztickets (personalisiert) am Infopunkt. Der Fairness halber geben wir nur 1 Ticket pro Person ab. Die Anzahl der Sitzplätze ist limitiert.

Wir versuchen, unnötigen Müll zu vermeiden. Falls Du also Printmaterial auslegen möchtest, sprich uns an und wir finden einen Platz für Dein Anliegen.

Unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät. Ein Geldautomat der Postbank befindet sich unmittelbar auf dem Gelände des HCC an der Information.

Die Veranstaltung ist barrierearm.

Aussteller in Hannover: Wer ist dabei?

Nachhaltigkeit sollte vor keinem Lebensbereich halt machen, daher werden wieder unterschiedliche Marken, Produkte, Unternehmen und Vereine aus den Bereichen vegane Ernährung, Naturkosmetik, grüne Mode, ethische Finanzen und Versicherungen, Upcycling, Ökostrom u.v.m. dabei sein.

Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen dabei sind, siehst Du in unserer Ausstellerliste.

Hinweis: Die Veggienale & FairGoods zeigt gemäß dem Motto „öko meets vegan“ die Bandbreite von ökologisch-nachhaltig bis pflanzlich. Du findest daher zum Teil auch vegetarische Angebote. Die Gastronomie ist ausschließlich vegan.

RAHMENPROGRAMM

Seid gespannt auf ein buntes Rahmenprogramm mit spannenden Workshops und Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen – passend zu unserem Motto “öko meets vegan”. Ganz besondere Highlights wie bekannte Vegan- & Nachhaltigkeitsexperten oder Kochshows mit Verkostung haben wir für euch am Start.

Die folgenden Programmpunkte sind wegen der Verschiebung des Termins aufgrund der Corona-Krise noch in Klärung. Änderungen des Programms behalten wir uns aus diesem Grund vor.

Damit unsere Veranstaltung so sicher wie möglich für alle Teilnehmenden ist, mussten wir das Rahmenprogramm im Herbst etwas umgestalten. Es wird dieses Jahr keinen Vortragsraum und kein Kinderprogramm, sondern nur den Bühnenbereich geben. Dort werden die Sitzplätze limitiert und mit ausreichend Abstand vorhanden sein. Unser Team wird die Sitzplatzvergabe vor Ort regeln. Wir bitten Euch darum, die Abstände einzuhalten, Euch nur an den zugewiesenen Plätzen aufzuhalten und während dieser Zeit eine Maske zu tragen.

BÜHNE

  • 11:30
  • Kochshow: Vom Zen & Leaf to Roots

Das Würzen selbst ist Philosophie & der Frühling ist Fülle pur. Ein sinnliches und sittliches Zusammenspiel von gutem Geschmack und gutem Gewissen. Blätter, Stiele und Strünke die sonst verschmäht werden, spielen hier die Hauptrolle. Keep it simple! Eine Esskultur in der wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihre Vielfalt genießen.

Peacefood by Felix Blum / www.felixblum-peacefood.de

  • 13:00
  • Die 10 Grundregeln optimaler veganer Ernährung

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater, Autor & Koch / www.nikorittenau.com

  • 14:30
  • Wir stellen die Spielewelt auf den Kopf!

 

Gendergerecht, vielfältig und nachhaltig spielen? Warum das wichtig ist und wie das geht, erklären die Spielköpfe. Wir erzählen von unserem Kartenkonzept, wie die Gründung verlief und warum eine soziale und Ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig wichtig ist.

Samantha Schwickert, Spielköpfe / www.spielkoepfe.de

  • 15:30
  • Mit Geld die Welt fairändern – ist das möglich?

Ethische Geldanlage am Beispiel Oikocredit

Franziska Dickschen, Oikocredit Deutschland / www.oikocredit.de

  • 16:30
  • Krankheitsprävention durch Ernährungswissenschaft - welche Rolle spielt Ernährung in der Prävention und Therapie chronischer Erkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen?

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater, Autor & Koch / www.nikorittenau.com

BÜHNE

  • 11:30
  • Ernährungswissenschaft trifft Kulinarik - so werden gesunde vegane Gerichte noch gesünder

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater, Autor & Koch / www.nikorittenau.com

  • 13:00
  • Kochshow: Leaf to Root – von Blatt bis Wurzel

Das Würzen selbst ist Philosophie & der Frühling ist Fülle pur. Ein sinnliches und sittliches Zusammenspiel von gutem Geschmack und gutem Gewissen. Blätter, Stiele und Strünke die sonst verschmäht werden, spielen hier die Hauptrolle. Keep it simple! Eine Esskultur in der wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihre Vielfalt genießen.

Peacefood by Felix Blum / www.felixblum-peacefood.de

  • 14:30
  • Kann Online-Shopping nachhaltig sein?

Kann Online-Shopping nachhaltig sein? Amazon, Ebay & Co hätten die Macht sofort etwas nachhaltig zu verändern – keiner der „Großen“ tut dies ernsthaft – Profitmaximierung geht vor Rücksicht auf Mensch & Umwelt.Junge & Innovative E-Commerce Unternehmen wie z.B. FairFox wollen beweisen, dass es doch geht!

Patrick Wippel, FairFox – dein grüner Marktplatz / www.fairfox.shop

  • 15:30
  • Fleisch aus Zellkulturen - die Lösung der Welternährung oder bloßer Hype?

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater, Autor & Koch / www.nikorittenau.com

  • 17:00
  • Zum Guten Leben: Gemeinsam leben wir besser gut!

Wie werde ich Botschafter*in des Wandels? Wie gelingt es, im eigenen Umfeld den gemeinsam Wandel der Konsumgewohnheiten anzustoßen? Andrea gibt hierzu Einblick in zwei spannende Klimaschutzprojekte, ins bundesweite „ClimateCulture-Lab“ und ins Nachbarschaftsprojekt „Hoody Moltkeplatz“, in Hannover List. Kurzvorstellung mit Video- und Fotoimpressionen, sowie Zeit für Rückfragen aus dem Publikum.

Andrea Steckert, Pestel Institut / www.pestel-institut.de

Samstag, 17. & Sonntag, 18. Oktober

  • Ganztägig
  • Jobwand

In Kooperation mit greenjobs.de und goodjobs.eu präsentieren wir Dir aktuelle Stellen und Praktika in Deiner Region.