13./14. April 2019

Nürnberg

Am 13. und 14. April 2019 kommen die Veggienale & FairGoods zum dritten Mal nach Nürnberg.

Seit nun drei Jahren touren wir mit unseren nachhaltigen und veganen Messekonzepten durch Deutschland und freuen uns wahnsinnig, Dir dort tolle Produkte rund um das Thema Nachhaltigkeit präsentieren zu können, ob #Upcycling #Fairtrade, #Bio, #ZeroWaste, #vegan …

Neben der Marktfläche gibt es mehrere Bühnen mit einem umfangreichen Programm zu den unterschiedlichen Themen der Nachhaltigkeit.

Auf Dich warten spannende und informative Vorträge, Talks, Kochshows und Workshops. Zudem gibt es ein extra Programm für Kinder.

Auf unserer Foodarea findest Du ein buntes Essensangebot an veganen Köstlichkeiten.

Bleib auf dem Laufenden mit unserer Veranstaltung auf facebook

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten

Samstag, 13. April 2019, 11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 14. April 2019, 11.00 bis 18.00 Uhr

OFENWERK – Zentrum für mobile Classic

Klingenhofstraße 72
90411 Nürnberg

Anfahrt

ÖPNV: Ihr erreicht das OFENWERK mit der Buslinie 32 bis zur Haltestelle „Bennostraße“.

Alternativ könnt ihr mit der U-Bahn U2 an der Haltestelle „Herrenhütte“ aussteigen und die verbleibenden 500 Meter zu Fuß nehmen.

PKW: Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Eintrittspreise

Tageskarte normal

8,00 EUR (im Online-VVK 7,00 EUR)

Tageskarte ermäßigt

6,00 EUR (im Online-VVK 5,00 EUR)

gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Azubis, Sozial-Pass-InhaberInnen, RentnerInnen, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten)

Freier Eintritt

für Kinder bis einschließlich 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap

Wo bekommst Du die Tickets?

Bei uns im Ticketshop oder an der Tageskasse.

zum Ticketshop

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

Wir versuchen unnötigen Müll zu vermeiden. Falls Du also Printmaterial auslegen möchtest, sprich uns an und wir finden einen Platz für Dein Anl

Bitte beachten Sie, dass an unseren Kassen keine EC-Kartenzahlung möglich ist. Auch unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät. Der nächstgelegene Geldautomat (Raiffeisenbank) befindet sich in der

Die Veranstaltung ist barrierefrei.

Aussteller in Münster: Wer ist dabei?

Nachhaltigkeit sollte vor keinem Lebensbereich haltmachen, daher werden wieder unterschiedliche Marken, Produkte, Unternehmen und Vereine aus den Bereichen vegane Ernährung, Naturkosmetik, grüne Mode, ethische Finanzen und Versicherungen, Upcycling, Ökostrom u.v.m. dabei sein.

Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen dabei sind, siehst Du in unserer Ausstellerliste.

Hinweis: Im Themenbereich Veggienale sind alle Angebote vegan. Daher sind auch die Angebote im Themenbereich FairGoods mindestens vegetarisch. Kein Fleisch, kein Leder, keine Gelatine: Tierische Produkte, die mit der Tötung von Tieren einhergehen, sind auch von der FairGoods ausgeschlossen.

RAHMENPROGRAMM

Die Programmpunkte setzen sich aus den Themen der Veggienale und der FairGoods zusammen.

In mehreren Foren (Bühne, Vortragsraum, Aktionen an den Messeständen) gibt es wieder Wissenswertes über einen nachhaltigen und pflanzlichen Lebensstil. Lass Dich von unseren ReferentInnen informieren, inspirieren oder diskutiere offene Fragen. Vegane Kochshows mit kleinen Kostproben spornen zum Nachahmen an.

Es gibt auch immer ein extra Programm für die Kleinen, wo Themen der Nachhaltigkeit kindgerecht vermittelt werden.

*vorläufiges Programm

BÜHNE

  • 11:30
  • Wie erstelle ich einen veganen Ernährungsplan, der einfach und alltagstauglich alle kritischen Nährstoffe deckt?

BKK ProVita & Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater und Koch

  • 12:30
  • Warum wir unsere Lebensmittel wieder mehr wertschätzen sollten

Lebensmittelverschwendung war lange ein zu wenig beachtetes Thema. Doch wo die Politik immer noch ernsthaftes Durchgreifen vermissen lässt, packt eine Generation junger Menschen selbst an und entwickelt innovative Lösungen. Daniel wird nicht nur unterschiedliche Startups und Initiativen vorstellen, sondern auch von seinem eigenen Engagement berichten. Und für die Besucher gibts Inspiration und Tipps für das eigene Verhalten im Umgang mit Lebensmitteln!

Daniel Anthes, Nachhaltigkeitsexperte & Food-Aktivist

  • 14:30
  • Kochshow: Leaf to Root – von Blatt bis Wurzel

Ein sinnliches und sittliches Zusammenspiel von gutem Geschmack und gutem Gewissen. Blätter, Stiele und Strünke die sonst verschmäht werden, spielen hier die Hauptrolle. Keep it simple!

Peacefood by Felix Blum.

Eine Esskultur in der wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihre Vielfalt genießen.

  • 15:30
  • Vegan Klischee ade! Kritische Fragen zu veganer Ernährung wissenschaftlich erklärt

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater und Koch

  • 16:30
  • Bauer To The People

Regionale Essensnetzwerke sind in aller Munde. Aber wie schaffen wir es, dass Verbraucher durch frischere Lebensmittel und mehr Transparenz profitieren und gleichzeitig die Erzeuger nicht auf der Strecke bleibe? Die Marktschwärmer stellen einen Weg vor, wie Digitalisierung  helfen kann, Stadt und Land nicht noch mehr zu entfremden, sondern neue, faire Verbindungen zu schaffen – und wie jeder von uns an dieser Idee mitarbeiten kann.

Jacques Wecke, Marktschwärmer

VORTRAGSRAUM

  • 13:00
  • Palmöl - das versteckte Gift!?!

Im Vortrag wird der Zusammenhang zwischen Palmöl, Regenwald-Zerstörung und dem Klimawandel erläutert und aufgezeigt, in welchem Ausmaß auch wir verantwortlich sind und wie gesundheitsschädlich Palmöl ist.

Sonja Kloss, Lebensraum Regenwald e.V.

  • 14:00
  • Fairer und nachhaltiger Konsum - die Macht der Verbraucher

Fast täglich gehen wir einkaufen. Durch unser Einkaufsverhalten haben wir viele negative Zustände unterstützt. Wie sich unser Einkauf auf bestimmte Bereiche (andere Länder, Tierrechte, Hunger, Ausbeutung) auswirkt und was wir tun können um dies wieder zu ändern, erfahrt Ihr in diesem Vortrag.

Daniela Zibi, Soleil – Vitamin D und vegane Ernährungsberatung

  • 16:00
  • Zuckerfrei leben - geht das?

Was macht Zucker mit unserem Körper und Hungergefühl? Was passiert, wenn Zucker aus der Ernährung genommen wird? Wie kann man das schaffen und worauf sollte geachtet werden?

Daniela Zibi, Soleil – Vitamin D und vegane Ernährungsberatung

BÜHNE

  • 11:30
  • Warum uns die Wahrheit nicht schmeckt – Fakten, Mythen & Rechtfertigungen zum Fleischkonsum

Viktor Gebhart, Tier- und Menschenrechtler

  • 12:30
  • Chronischen Erkrankungen mit veganer Ernährung vorbeugen – Welche Rolle spielt vegane Ernährung in der Prävention von Diabetes, Herz- und Krebserkrankungen?

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater und Koch

  • 13:30
  • Kochshow: Leaf to Root – von Blatt bis Wurzel

Ein sinnliches und sittliches Zusammenspiel von gutem Geschmack und gutem Gewissen. Blätter, Stiele und Strünke die sonst verschmäht werden, spielen hier die Hauptrolle. Keep it simple!

Peacefood by Felix Blum.

Eine Esskultur in der wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihre Vielfalt genießen.

  • 14:30
  • Plastik im Meer

Plastik und Mikroplastik – Ursachen und Folgen für die Ökosysteme und was jede/r Einzelne/r tun kann

Sea Shepherd Deutschland e.V.

  • 15:30
  • Die Sojakontroverse - wie (un-)gesund sind Sojaprodukte wirklich?

Niko Rittenau, veganer Ernährungsberater und Koch

VORTRAGSRAUM

  • 12:00
  • Ernährung als Multiproblemlöser - Wie wir auf unseren Tellern die Welt verändern.

Zivilisationskrankheiten, Welthunger und Massentierhaltung: ProVeg zeigt in einem spannenden Vortrag einige der derzeit drängensten globalen Probleme auf und erklärt, wo eine pflanzliche Ernährung zum Multiproblemlöser werden kann. Produzenten, Unternehmer, Konsumenten und Jobsuchende werden gleichermaßen angesprochen und bekommen praktische Handlungstipps. Denn wir alle können die Welt schon heute ein Stück besser machen!

Chris Popa, ProVeg International

  • 13:00
  • Intelligente, nachhaltige Mobilität im Wohnquartier

Umweltfreundliche Mobilitätsangebote vor der Haustür helfen, die PKW-Nutzung zu reduzieren. Bjarne Lotze zeigt Handlungsempfehlungen für Wohnungsunternehmen und MieterInnen auf.

Bjarne Lotze, Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

  • 14:00
  • Mitleid ist zu wenig: Warum Tierschutz nicht nachhaltig ist, es Tierrechte braucht und was jede*r tun kann

Viktor Gebhart, Tier- und Menschenrechtler

  • 15:00
  • Fairer Handel neu gedacht - Schokolade vom Baum zur Tafel Made in Ghana

Schokolade ist ein Milliardenbusiness. Doch das meiste Geld wird durch große Konzerne im Globalen Norden gemacht – denn obwohl 70% des weltweit gehandelten Kakaos aus Westafrika kommt, kommt nur 1% der weltweit gehandelten Schokolade von dort. Das zu ändern ist das Ziel von fairafric, um vor Ort nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen, Arbeitsplätze zu schaffen und das lokale Einkommen zu vervielfachen.

Bea Draese, fairafric GmbH