21./22. Januar 2023

Berlin 2023

Berlin, Berlin, wir freuen uns auf Berlin 2023

…mit tollen Produkten rund um die Themen ökologische Nachhaltigkeit und pflanzlicher Lebensstil , von #Upcycling #Fairtrade, #Bio, #ZeroWaste, #Vegan …

Neben dem Marktplatz mit 100 Ausstellern gibt es eine große Bühne, eine kleine Bühne (Kindertheater) und einen Vortragsraum. Zahlreiche spannende Programmpunkte wie Vorträge, Talks, Kochshows und Workshops sind im Eintrittspreis enthalten. Zudem gibt es ein extra Programm für Kinder.

Gastronomische Angebote gibt es im Außenbereich und in der Messehalle (2. OG).

Schaut euch hier an, wer alles dabei ist Bleib auf dem Laufenden mit unserer Veranstaltung auf facebook Auf Instagram versorgen wir dich regelmäßig mit aktuellen Infos

RAHMENPROGRAMM

Die Teilnahme am Rahmenprogramm ist im Ticketpreis enthalten, es ist keine Anmeldung im Vorfeld erforderlich. Freu dich auf Expert*innen aus der Veganen Community und Nachhaltigkeitsszene. Das vorläufige Programm wird laufend aktualisiert und etwa vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn vollständig veröffentlicht.

Änderungen vorbehalten!

ECOSTAGE

  • Fermentation: Fachvortrag mit Demo

Mittlerweile gibt es eine beachtliche Anzahl an rein pflanzlichen Joghurt- und Quark- sowie Käse Alternativen. Diese sind aber meist nicht annähernd so gesund und vollwertig, wie ein selbst hergestelltes Ferment. Was die meisten hierbei nicht wissen ist, wie einfach es eigentlich ist, solche Dinge selbst herzustellen. Boris Lauser, Raw Food & Plant Based Chef, hat schon vor über 10 Jahren in Deutschland die Kunst der Fermentation unterrichtet, gibt hierzu Workshops, Online Kurse und berät Gastronomie. In diesem Vortrag lernt ihr viele theoretischen Details und Arten der Fermentation sowie eine praktische Demo, wie man ganz einfach Yoghurt, Quark und Frischkäse selbst herstellen kann.

Boris Lauser, Raw Food & Plant Based Chef

Webseite: www.borislauser.com
Instagram: www.instagram.com/borislauser
Facebook: www.facebook.com/veganrawchef

Foto Credits: Annett Melzer

  • DIY: Verkehrswende selber machen

Die Frage wie eine Transformation unserer Mobilität gelingen kann, wird immer drängender. Denn besonders im Verkehrssektor lässt die notwendige Kehrtwende auf sich warten. Steigende CO2-Emissionen, Lärm- und Schadstoffbelastungen sind das Ergebnis mit erheblichen gesundheitlichen und ökologischen Folgen. Was also tun? Mit dem Projekt »DIY: Verkehrswende selber machen« wollen wir mit dir Mobilitätsprojekte an deiner Hoch- oder Berufsschule entwickeln und umsetzen, die dafür sorgen, dass immer mehr Leute umweltverträglicher zur Uni oder Berufsschule kommen. Ganz dem Motto entsprechend „Do It Yourself“ können deine kreativen Lösungen und Ideen in Form von Mobilitätsprojekten eigenständig umgesetzt werden. Wir zeigen dir wie das gelingen kann und unterstützen dich auf dem Weg dahin!

Anika Meenken, VCD DIY: Verkehrswende selber machen

www.diy.vcd.org

Foto Credits: Katja-Taeubert

  • Kann Mineralwasser wirklich nachhaltig sein?

Viele Produkte werden durch Kund*innen streng geprüft: vegan/vegetarisch, regional, natürlich, klimaneutral oder bio-zertifiziert. Mineralwasser bildet eine Ausnahme, denn Flaschen und Kisten aus Italien, Bayern oder der Eifel werden in nahezu jedem Lebensmittelhandel nachgefragt und gekauft. Der Vortrag soll helfen einzuschätzen, ab wann ein Mineralwasser wirklich nachhaltig ist und, ob Leitungswasser eine Alternative ist.

Hilmar Hilger, Rheinsberger Preussenquelle GmbH

www.preussenquelle.de

Foto Credits: privat

  • "Iss deinen Teller auf, sonst scheint die Sonne morgen nicht!" - soziopsychologische Einflüsse auf das Essverhalten und Körpergefühl von Kindern und Jugendlichen

In meinem Vortrag thematisiere ich die Einflüsse vorgegebenen Essverhaltens, Rollen und Erwartungen auf Kinder und Jugendliche. Bereits zu Beginn werden durch Brei und Co. das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl von (Klein-)Kindern inhibiert. Dadurch entstehen Essstörungen, negative subjektive Wahrnehmungen des Selbstwertes und physische Erkrankungen. Gerade auch die Abhängigkeit von Zucker wird dadurch gefördert. Ich möchte mit meinem Vortrag das Bewusstsein für ein natürliches Essverhalten sensibilisieren. Denn unser Körper ist ein Wunder und weiß genau, was er jeweils an Nährstoffen benötigt – auch schon in den Kinderschuhen.

Laura Kendziorra, Studentin der Ernährungswissenschaften

Foto Credits: Vanessa Amthor

  • Die Zukunft is(s)t pflanzlich! - Wie wir auf unseren Tellern die Welt verändern

Klimakrise, Pandemien, Welthunger: ProVeg zeigt in einem spannenden Vortrag einige der derzeit drängendsten globalen Herausforderungen auf und erklärt, wie eine pflanzliche Ernährung zum Multiproblemlöser werden kann. Erhalten Sie einen Einblick in die internationale Arbeit von ProVeg und erfahren Sie, wie wir alle – angefangen auf unseren Tellern – die Welt positiv gestalten können.

Chris Popa, ProVeg e.V.

www.proveg.de

Foto Credits: Matthias Schillig

  • 5 Dinge, die du noch nicht über Reinigungsmittel wusstest

In Ihrem Vortrag gibt dir Caro von ooohne hilfreiche Tipps für’s nachhaltige Putzen und berichtet, was Tiere mit deiner Wäsche zu tun haben, warum Duftstoffe nicht so harmlos sind, wie du dachtest und warum weniger doch mehr ist.
Du erfährst, warum sie ooohne gegründet hat und was sie mit ihren Produkten besser machen will, außer spülend die Welt zu verbessern.

Carolin Möllenbeck, ooohne

www.ooohne.de

Foto Credits: Signe Reibisch

  • Wir müssen die Regeln ändern!

Damit Handel Wohlstand schafft und ökologisch nachhaltig wird, müssen wir die Regeln ändern: mehr Geld für Bauernfamilien, Förderung lokaler Verarbeitung & Früchte ohne sinnlose Standards. Unser Konsum muss sich der Natur anpassen – mehr „echte“ Früchte für alle, z.B. echte Orangen!

Raymona Ellis & Carolin Schaar, gebana

www.gebana.de

Foto Credits: © Ilvio Gallo

  • Elektromobilität aus ökologischer Sicht

Stellen Elektrofahrzeuge einen Beitrag zur Verkehrs- und Energiewende bei oder sind sie doch nur grünes Feigenblatt? Welche Rohstoffe stecken in Batteriezellen für eBikes und E-Autos? Wie hoch ist der Energieaufwand für die Produktion von Antriebsbatterien und wie ist der Stand in Sachen Lebensdauer und Recycling.

Julian Affeldt, Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg, YouTuber und Grundschullehrer stellt den aktuellen Stand der Technik dar und gibt einen Ausblick in zukünftige Entwicklungen.

www.igembb.wordpress.com

  • Präventiv aktiv: Pflanzenkost statt Pharmaka

Wie lassen sich chronische Zivilisationskrankheiten mithilfe einer „cleganen“ Ernährung effektiv verhindern? Warum sollten wir bei kleineren Befindlichkeitsstörungen nicht sofort zur Pille greifen – auch, wenn es bequem ist? Was hat es mit echten LEBENSmitteln auf sich und welche solltest du regelmäßig in deinen Speiseplan integrieren?
Erfahre in diesem spannenden Vortrag von Apothekerin, Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin Fanny Patzschke, wie du die richtigen Weichen für eine starke Gesundheit, mehr Energie im Alltag und einen vitalen Wohlfühlkörper stellst.

Fanny Patzschke, deine Vital-Mentorin

www.fannypatzschke.de

Foto Credits: Fanny Patzschke

  • Mit Wildkräutern Kochen

Wildkräuter haben nicht nur eine Menge gesunder Inhaltsstoffe zu bieten, auch schmecken sie ganz fantastisch – nicht umsonst beschäftigen sich Spitzenköche auf der ganzen Welt mit der Verwendbarkeit von Wildkräutern. Der Biologe und Wildkräuterexperte Manuel Larbig (Spiegel-Bestseller “mein Wildkräuterguide”) stellt seine Lieblings Küchenwildkräuter vor und zeigt, wie man diese zu bodenständigen und leckeren Gerichten verarbeiten kann. Zudem wird kurz auf häufige Fragen rund um Fuchsbandwurm und Co eingegangen.

Manuel Larbig, Waldsamkeit

www.waldsamkeit.de

Foto Credits: privat

  • Probier’s mal mit Achtsamkeit! Wie wir durch bewusste Ernährung dem Leben neu begegnen

Selbstoptimierung, Perfektionismus, Druck und Verzicht: Oft assoziieren wir genau das mit einem gesunden Ernährungs- und Lebensstil. Doch wie finden wir unsere persönliche Antwort für unser Wohlbefinden – ohne Regeln von außen, sondern mit Gelassenheit und Fokus aufs Wesentliche? Maxine Morast lädt zu einer neuen, achtsamen Perspektive ein, um mit Freude selbst zu gestalten. Und die Verbindung zu uns und anderen (wieder) zu erkennen. Ein Impulsvortrag für bewussten Lebensgenuss.

Maxine Morast, PLANETARY HEALTH COACHING

www.maxine-morast.de

Foto Credits: privat

  • Wie hilft mir ayurvedische Ernährung?

Beginnend mit einer Meditation durch die Elemente, lernst du anschließend deine Ist-Konstitution aus ayurvedischer Sicht kennen, erfährst Tipps und Tricks, wie du leichter im Alltag für dich sorgen kannst. Du entdeckst Gewürze und Kräuter, die dich in deine Wurzelkraft bringen und für authentische Lebensfreude sorgen können. GURU Granola freut sich auf dein Sein.

Lara Schäffer, GURU GRANOLA

www.guru-granola.de

Foto Credits: Katharina Bauer

  • Effektive Strategien zur Veganisierung der Welt – Praktische Tipps & Denkanstöße

Wie können wir eine vegane Welt erschaffen? Welche Hürden gilt es zu überwinden, welche Strategien sind zielführend und wie können wir möglichst wirkungsvoll kommunizieren? Entdecke in diesem faszinierenden Vortrag von ProVeg einen pragmatischen Ansatz, Menschen für die vegane Lebensweise zu inspirieren und erhalte praktische Tipps und Denkanstöße.

Chris Popa, ProVeg e.V.

www.proveg.de

Foto Credits: Matthias Schillig

... was es sonst noch zu entdecken gibt:

  • Samstag 12.00 & 16.00 Uhr
  • WORKSHOP: Wildkräutertees Mischen - ein wilder Workshop

In diesem Wildkräuterworkshop lernst du heilsame Wildkräuter kennen, die sich hervorragend bei Magen-Darm-Beschwerden, Halsschmerzen, Durchfall, Blasenentzündungen und zur Erkältungsvorbeuge einsetzen lassen. Wir als Biolog*innen vereinen dabei Altbewährtes mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen: die Heilwirkung der ausgewählten Wildpflanzen können größtenteils durch Studien belegt werden. Auch geschmacklich sind sie super spannend und können dem Gaumen mal etwas völlig Neues bieten. Und das Beste: Sie wachsen direkt vor deiner Haustüre und sind vollkommen kostenlos. Den unter Anleitung angemischten Tee kannst du mit nach Hause nehmen.

Max. TN-Zahl: 15

Manuel Larbig, Waldsamkeit

www.waldsamkeit.de

Foto Credits: privat

  • Jobwand

Lass dich inspirieren oder finde deinen Traumjob an unserer Jobwand – hier findest du eine riesige Anzahl an Jobangeboten aus dem grünen und fairen Bereich!

Samstag, 21. Januar

  • 12.00
  • Der Hase im Mond

Friedenstheater aus Mexiko für Kinder ab 5 Jahren

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 13.00
  • Mitmachaktion: Handpuppen basteln

Bastle deine eigene Handpuppe aus Upcycling-Materialien!

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 14.00
  • Die Karotte der Freundschaft

Interkulturelles Puppenspiel aus Mexiko für Kinder ab 3 Jahren

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 15.00
  • Mitmachaktion: Handpuppen basteln

Bastle deine eigene Handpuppe aus Upcycling-Materialien!

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

Sonntag, 22. Januar

  • 12.00
  • Doktor Wackelzahn

Interkulturelles Puppenspiel aus Mexiko für Kinder ab 6 Jahren

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 13.00
  • Mitmachaktion: Handpuppen basteln

Bastle deine eigene Handpuppe aus Upcycling-Materialien!

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 14.00
  • Die Zwerge und der Klimawandel

Interkulturelles Puppenspiel aus Mexiko für Kinder ab 6 Jahren

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

  • 15.00
  • Mitmachaktion: Handpuppen basteln

Bastle deine eigene Handpuppe aus Upcycling-Materialien!

mit Heike Kammer, Puppenspielerin & Friedens- und Menschenrechtsaktivistin

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten

Samstag, 21. Januar 2023, 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 22. Januar 2023, 10.00 bis 18.00 Uhr

Loewe Saal

Anfahrt

ÖPNV: U9 bis Turmstraße oder U7 bis Mierendorffplatz, dann Bus M27 bis Haltestelle „Wiebestr./Huttenstr.“ oder mit S-Bahn Ring 41/42 / Bus TXL bis Haltestelle Beusselstr. und dann noch ca. 10 min. Fußweg

PKW: Wir halten es für sinnvoll, wenn du zu einer Nachhaltigkeitsmesse nach Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anreist. Parkplätze gibt es vor Ort leider nicht.

Eintrittspreise

Tageskarte normal

10,00 EUR (im Online-VVK 8,00 EUR)

Der VVK-Preis gilt bis 20.01.2023. Danach sind Tickets zum regulären Preis online oder an den Tageskassen erhältlich.

Tageskarte ermäßigt

8,00 EUR (im Online-VVK 7,00 EUR)

Gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Azubis, Sozial-Pass-InhaberInnen, RentnerInnen, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten).

Der VVK-Preis gilt bis 20.01.2023. Danach sind Tickets zum regulären Preis online oder an den Tageskassen erhältlich.

Freier Eintritt

Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap.

Wo bekommst Du die Tickets?

Bei uns im Ticketshop oder an der Tageskasse.

zum Ticketshop

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

Wir versuchen, unnötigen Müll zu vermeiden. Die Auslage von Info- und Werbematerialien ist kostenpflichtig und i.d.R. unseren Ausstellern vorbehalten. Falls Du also Printmaterial auslegen möchtest, sprich uns an (im Vorfeld oder vor Ort im Messebüro) und wir finden ggf. eine Lösung für dein Anliegen. Für nicht genehmigte Auslagen berechnen wir eine pauschale Entsorgungsgebühr von 150,00 EUR netto zzgl. MwSt.

Unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät. Die nächstgelegenen Geldautomaten befinden sich in der Turmstraße und

Die Veranstaltung ist barrierearm. Die Halle befindet sich im 2. OG, erreichbar mit Aufzug und über das Treppenhaus.

Aussteller in Berlin: Wer ist dabei?

Nachhaltigkeit sollte vor keinem Lebensbereich haltmachen, daher werden wieder unterschiedliche Marken, Produkte, Unternehmen und Vereine aus den Bereichen vegane Ernährung, Naturkosmetik, grüne Mode, ethische Finanzen und Versicherungen, Upcycling, Ökostrom u.v.m. dabei sein.

Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen dabei sind, siehst Du in unserer Ausstellerliste.

Hinweis: Die Veggienale & FairGoods zeigt gemäß dem Motto „öko meets vegan“ die Bandbreite von ökologisch-nachhaltig bis pflanzlich. Du findest daher zum Teil auch vegetarische Angebote. Die Gastronomie ist ausschließlich vegan.