Scroll Up
DOCK.ONE_© Sebastian Drüen (1)

Köln

18. und 19. November 2017

Köln, DOCK.ONE

Vegan essen, gesund leben: Am 18. und 19. November 2017 kommen die Veggienale & FairGoods zum dritten Mal nach Köln. Ihr könnt jede Menge Produkte testen, Aussteller kennenlernen und Wissenswertes erfahren rund um einen pflanzlichen, natürlichen und gesunden sowie nachhaltigen Lebensstil.

Alle aktuellen Informationen findest Du in unserer Veranstaltung auf facebook.

Foto DOCK.ONE © Sebastian Druen

Themen & Angebote

Insgesamt stellen sich rund 60 Aussteller und Marken (gemeinsam mit FairGoods) vor. Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen dabei sind, siehst du hier Ausstellerliste

Hinweis: Es gibt zwei Themenbereich: Veggienale und FairGoods – alles unter einem Dach. Aussteller der Veggienale präsentieren ausschließlich vegane Produkte und Angebote zur allgemeinen Gesundheit. Im Themenbereich FairGoods sind alle Produkte mindestens vegetarisch. Kein Fleisch, kein Leder, keine Gelatine: Tierische Produkte, die mit der Tötung von Tieren einhergehen, sind auch von der FairGoods ausgeschlossen.

RAHMENPROGRAMM

Im gemeinsamen Programm Veggienale & FairGoods gibt es Fachvorträge, Kochshows, Workshops und Kinderprogramm. Das Programm ist im Eintrittspreis bereits enthalten, Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

 

FORUM (Empore)

12.00 Uhr

Forschung ohne Tierleid

Ein Fachvortrag über die Nicht-Übertragbarkeit von Tierversuchen und tierversuchsfreie Forschungsmethoden

Claus Kronaus – Ärzte gegen Tierversuche e.V.

13.00 Uhr

Verantwortungsbewusster Umgang mit Geld

Podiumsdiskussion mit Sarah Guhr – Facing Finance e.V. // Tom Veltmann – Pax-Bank eG // Markus Feck – Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Verbraucherzentrale NRW // Helmut Pojunke – Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V. // Moderation: Oliver Brandt – Verbraucherzentrale Bremen

14.00 Uhr

Klimaaspekte des Essens

Fachvortrag über den Anteil der Ernährung am Gesamtaufkommen klimaschädlicher Gase und wie wir mit vegetarischem, veganem und regionalem Essen Einfluss auf das Klima nehmen können.

Marie-Rose Joos – BUND Kreisgruppe Essen

14.45 Uhr

Algen und Co. alltagstauglich und köstlich kombiniert!

Rohkost-Zubereitung mit anschließender Verkostung.

Kirstin Knufmann – PureRaw, Rohkostspezialistin

15.45 Uhr

Zero Waste für Einsteiger

Warum sollte ich Müll vermeiden? Wie fange ich an und wie wird aus Verzicht ganz schnell mehr Lebensqualität?

Olga Witt – zerowastelifestyle.de, Tante Olga Unverpackt-Laden Köln

16.30 Uhr

Vegan und nachhaltig Kochen mit kleinem Geldbeutel

mit anschließender Verkostung.

Anna-Lena Klapp – Kochbuchautorin und Bloggerin

FORUM (Empore)

11.30 Uhr

Einfach so vegan - im Job und unterwegs

Dirk Meyer – empathischer Coach und Ernährungsberater

12.30 Uhr

Algen und Co. alltagstauglich und köstlich kombiniert!

Rohkost-Zubereitung mit anschließender Verkostung

Kirstin Knufmann – PureRaw, Rohkost-Spezialistin

13.30 Uhr

Wie Grundeinkommen einführen?

Bedingungsloses Grundeinkommen könnte ein Schritt in Richtung notwendiger Wandel sein. Wie könnten wir als Gesellschaft das Grundeinkommen-Konzept ausprobieren?

Helwig Fenner – Mein Grundeinkommn e.V.

14.30 Uhr

Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen

Anna-Lena Klapp – Kochbuchautorin und Bloggerin

15.30 Uhr

Regionale Superfoods - warum es nicht gleich Chia & Quinoa sein muss

Dirk Meyer – empathischer Coach & Ernährungsberater

16.30 Uhr

Vegetarische Kinder- und Jugendernährung

Vorstellung der VeChi-Youth-Studie, welche das Ernährungsverhalten und die Gesundheit von vegetarischen, veganen oder mit Mischkost ernährten Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-18 Jahren untersucht.

Stine Weder – Fachhochschule des Mittelstandes

beide Tage - Samstag und Sonntag

12.00 Uhr

Die kleine Karotte der Freundschaft

Ein Puppentheaterstück gegen Ausgrenzung und Rassismus, für Freundschaft und Versöhnung.
Ab 3 Jahren.

Internationales Mitmach-Friedenstheater mit der Puppenspielerin Heike Kammer

13.00 bis 14.30 Uhr

Mitmach-Aktion: Handpuppen selber basteln

mit der Puppenspielerin Heike Kammer

15.00 Uhr

Der Hase im Mond

Zwei Hasen und eine Maus erleben heftigen Streit. Die kleinen ZuschauerInnen helfen den Streit zu schlichten. Ab 5 Jahren.

Internationales Mitmach-Friedenstheater mit der Puppenspielerin Heike Kammer

rund um die Uhr

Barfußpfad für kleine Füße

am Stand von Wildling Shoes

beide Tage - Samstag und Sonntag

rund um die Uhr

Upcycling-Workshops

Portmonnaies aus alten Getränkekartons oder Schlüsselanhänger aus Kronkorken und Kabelresten basteln? Wie das geht, erfahrt ihr am Stand von Tanz auf Ruinen e.V.

rund um die Uhr

Lust auf grüne Karriere?

In Kooperation mit greenjobs.de präsentieren wir euch aktuelle Stellen und Praktika.
Wo? Eingangsbereich

Rahmenprogramm (PDF)

Veranstaltungsort

The New Yorker | DOCK.ONE

Hafenstrasse 1 / Auenweg
51063 Köln

Die Location The New Yorker DOCK.ONE befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Messe Köln. Die nächstgelegenen Haltestellen des ÖPNV sind Köln-Buchforst (S 6, S 11) sowie Köln Messe Deutz. Von dort sind es etwa 12 Minuten Fußweg. Bei Anreise mit PKW gibt es öffentliche Parkmöglichkeiten im unmittelbaren Umfeld.

Die Eckdaten

Öffnungszeiten

  • Samstag, 18. November 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag, 19. November 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise 

  • Tageskarte normal 10,00 EUR
  • Tageskarte ermäßigt 8,00 EUR, gilt für Schüler*innen, Student*innen, Azubis, Köln-Pass-Inhaber*innen, Rentner*innen, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen bereithalten)
  • Kinder bis 14 Jahre und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap haben freien Eintritt
  • Online-Vorverkauf bis 17. November um 23.59 Uhr: 9,00 EUR normal, 7,00 EUR ermäßigt

Was ist im Ticketpreis enthalten?

Alle Programmpunkte (Fachvorträge, Kochshows, Kindertheater etc.) sind im Ticketpreis enthalten. Zudem erhältst du an der Tageskasse GUTSCHEINE* im Wert von rund 50 EUR die du direkt auf der Messe bei den Ausstellern einlösen kannst. Weiterhin liegen für dich viele tolle Fachmagazine zur kostenfreien Mitnahme bereit.

*solange der Vorrat reicht!

tatze

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

müll

Wir versuchen, unnötigen Müll zu vermeiden. Falls Du also Printmaterial auslegen möchtest, sprich uns an und wir finden einen Platz für Dein Anliegen.

icon-card

Bitte beachten Sie, dass an unseren Kassen keine EC-Kartenzahlung möglich ist. Auch unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät.

icon__disability

Das Dock.One ist leider nicht barrierefrei. Die Halle im Erdgeschoss (Marktplatz) und der Außenbereich (Food-Area) sind ohne Barriere zu erreichen. Die Empore (Vortragsbereich) und die Sanitäranlagen im Obergeschoss sind nur über eine Treppe zu erreichen. Unser Orga-Team unterstützt gerne vor Ort!

Partners