Scroll Up
hamburg

Hamburg

21. und 22. Oktober 2017

Hamburg, Sporthalle, Krochmannstraße 55

Vegan essen, gesund leben: Am 21. und 22. Oktober 2017 findet bereits zum zweiten Mal die Veggienale in der Hansestadt Hamburg statt. In der Sporthalle in Alsterdorf erwarten Euch Mitmachangebote, Verkostungen, Workshops und Bühnenshows rund um das Thema Veganismus und Nachhaltigkeit (parallel findet die FairGoods statt).

Tickets gibt es im Online-Vorverkauf (siehe Link-Button unten) oder auch an den Tageskassen vor Ort. Im Online-VVK sparst du jeweils 1,00 EUR pro Ticket.

Die Öffnungszeiten sind Samstag 21.10. und Sonntag 22.10. jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

Übersicht Aussteller

Rund 80 Aussteller (gemeinsam mit FairGoods) sind dabei: Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vorstellen, erfährst Du  hier.

Hinweis: Auf der Veggienale sind alle Angebote vegan. Auf der FairGoods – die parallel stattfindet, sind alle Produkte mindestens vegetarisch. Kein Fleisch, kein Leder, keine Gelatine: Tierische Produkte die mit der Tötung von Tieren einhergehen sind von der FairGoods ausgeschlossen.

RAHMENPROGRAMM

Das komplette Programm (gemeinsam mit FairGoods) mit Kochshows, Workshops, Fachvorträgen und dem Kinderprogramm ist im Eintrittspreis enthalten.

BÜHNE

12.00 Uhr

Regionale Superfoods – warum es nicht gleich Chia oder Quinoa sein muss

Dirk Meyer – einfach so vegan

13.00 Uhr

Kurkuma Kochschule: Vegane Kochshow

Gekocht wird ein bunter Süßkartoffeleintopf mit Erdnüssen und Koriander – anschließend Verkostung – lecker!

Ines Pfisterer – Köchin, Moderation: Arne Ewerbeck

14.00 Uhr

Retreat yourself - gesund und glücklich!

Wie bewältigt man Krebs und andere schwere Krisen? Die Schulmedizin genügte der lebenslustigen Powerfrau Merle Zirk nicht. In ihrem Vortrag gibt sie einen Einblick in einen ganzheitlichen, pflanzlichen Lebensstil mit Rezepten für Gesundheit und Glück.

Merle Zirk – Autorin und vegane Ernährungsberaterin

15.00 Uhr

Kochshow: Vegan und nachhaltig Kochen mit kleinem Geldbeutel

Anna-Lena Klapp – Kochbuchautorin und Bloggerin, Moderation: Arne Ewerbeck

16.00 Uhr

Wie man Gutes besser tut: lieber gut durchdacht als nur gut gemeint

Ein Vortrag über den “Effektiven Altruismus”, eine globale Bewegung die untersucht, wie altruistisch motivierte Personen und Organisationen möglichst wirksam Gutes tun können, um z.B. globale Armut, Zukunftskrisen und Tierleid zu minimieren.

Shiva Pauer, Christopher Thomsen – Effektiver Altruismus Hamburg

VORTRAGSRAUM

11.30 Uhr

Grün versichert – nachhaltige Versicherungslösungen

Vorstellung des “grün versichert”-Konzeptes und Erläuterung, was nachhaltige Versicherungslösungen auszeichnet. Darüber hinaus werden die Mehrwerte für Verbraucher aufgezeigt.

Dr. Fabrice Gerdes – grün versichert GmbH

12.30 Uhr

Hamburg vegan erkunden

Welche veganen Restaurants und Geschäfte gibt es in der Stadt, wo kann man gut vegan brunchen und was bedeutet vegan eigentlich über Ernährung hinaus noch? Der Vortrag richtet sich an vegan-interessierte HamburgerInnen und BesucherInnen der Hansestadt, die Hamburg gerne vegan erkunden wollen und einen Überblick haben möchten, welche Möglichkeiten die Stadt bietet.

Stefanie Rückert – hamburg.vegan-erkunden.de

13.30 Uhr

Sackgasse Tierversuch - Wege aus dem festgefahrenen biomedizinischen Forschungssystem

Wissenschaftliche Gründe für das Scheitern der Methode Tierversuch als methodologischer Irrtum und tierversuchsfreie Forschung als Ausweg aus dem festgefahrenen System und Lösung für die Zielsetzung des Erreichens einer guten, tierleidfreien und humanbasierten biomedizinischen Forschung

Dr. med M.sc. Eva Katharina Kühner – Ärzte gegen Tierversuche e.V.

14.30 Uhr

Gemüse Ackerdemie - Ackern schafft Wissen, Verantwortung und Wirkung

Auf welche Weise kann ein “GemüseAcker” als nachhaltiger Lernort in der Natur fungieren und die Entwicklung fördern? Wie kann der Anbau eigener Lebensmittel in den Schul- und Kita-Alltag optimal integriert werden? Das Bildungsprogramm der GemüseAckerdemie zeigt vielfältige und innovative Lösungen interaktiv auf.

Kristina Kara – Ackerdemia e.V.

15.30 Uhr

Faire Computer - geht das?

Faire Produkte sind inzwischen weit verbreitet, ein Angebot an fairen Computern und Handys haben die großen Hersteller aber noch nicht im Programm. Nager IT und Fairphone sind die Ausnahme. Wir Nutzer haben kaum die Wahl – verändern können wir aber durchaus etwas. Der Vortrag erklärt was und wie.

Sebastian Jekutsch – FairLötet e.V.

16.30 Uhr

Plastikfrei in 100 Tagen – ein Selbstversuch

Der Vision folgend eines Lebens ohne Ausbeutung, gestaltet die Modedesignerin Sandra Ritter in 100 Tagen ihr Leben neu und durchwandert dabei alle gängigen Nachhaltigkeitskonzepte. Von Plastikfrei bis Zerowaste, von Cradle to Cradle bis Vegan.

Sandra Ritter – Humanity, plastikfreiin100tagen.de

BÜHNE

12.00 Uhr

Intermittierendes Fasten – Warum Frühstück die unwichtigste Mahlzeit des Tages ist

Dirk Meyer – einfach so vegan

13.00 Uhr

Zubereitungsshow: Vegane Süßigkeiten - Klassiker zum Selbermachen

Anna-Lena Klapp – Kochbuchautorin und Bloggerin, Moderation: Arne Ewerbeck

14.00 Uhr

Preisverleihung "Grüne Helden Award 2017"

Erstmals wird der “Grüne Helden Award” in den Kategorien “Profit” und “Non-Profit” vergeben. Insgesamt 31 Bewerbungen gab es, darunter viele tolle Ideen, Projekte und Initiativen.

Die Gewinner werden im Rahmen der FairGoods 2017 feierlich gekürt.

15.00 Uhr

Kochshow: Kurkuma Kochschule

Vorgestellt wird die Zubereitung von: Vietnamesischen Sommerrollen – Bi  Cuốn mit anschließender Verkostung – lecker!

Mai Thy Nguyen – Köchin, Moderation: Arne Ewerbeck

16.00 Uhr

Einfach so vegan im Job und unterwegs

Dirk Meyer – einfach so vegan

VORTRAGSRAUM

11.30 Uhr

RECUP - Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil

Als erstes Unternehmen vernetzt RECUP Coffee-to-go Anbieter in einem deutschlandweiten Pfandsystem für Coffee-to-go-Mehrwegbecher. Warum Nachhaltigkeit nicht nur sinnvoll, sondern auch ein Wettbewerbsvorteil ist,  beschreibt Gründer und Geschäftsführer Fabian Eckert.

12.30 Uhr

Haare: Nachhaltig schön

Von den Haarwurzeln bis in die Spitzen: Tipps um sich auf gesunde und vegane Weise mit den Haaren wohl zu fühlen und zu strahlen. Plus DIY Haarschneide-Anleitungen und Infos zum Zusammenspiel von Haaren und Energie.

Linda Hollatz – Haarexpertin

13.30 Uhr

Gutes Tun war noch nie so lecker - wie Konsum unsere Gesellschaft positiv verändern kann

In dem Workshop zeigt Lycka-Gründer Felix Leonhardt auf, welche Macht wir als Konsumenten haben, unsere Gesellschaft zu verändern. Jede Kaufentscheidung macht einen Unterschied und heute können wir unsere Kaufentscheidungen zum Glück informiert treffen.

Felix Leonhardt – purefood

14.30 Uhr

Zero Waste – Wie man im Alltag Müll vermeiden kann

Der Vortrag erklärt das Konzept “Zero Waste” und gibt praktische Tipps zur Müllvermeidung im Alltag. Dabei werden die Themenfelder Lebensmittel, Kosmetik, Kleidung und Haushalt näher betrachtet.

Luise Rosemeier & Christoph Buckler – Trashless Society

15.30 Uhr

Im Namen der Volksgesundheit!

Eine kurze Historie der Kuhmilch in Deutschland. Die Milch als Allheilmittel für Gesundheit und Wirtschaft – viele von uns sind überzeugt davon, dass wir Milch schon immer getrunken haben, aber stimmt das? Prallgefüllte Kühlregale, Milchprodukte so weit das Auge reicht. Das war nicht immer so.

Stefanie Rückert – von-herzen-vegan.de

Kleine Bühne

12.00 Uhr

Die Karotte der Freundschaft

Ein Puppentheaterstück gegen Ausgrenzung und Rassismus, für Freundschaft und Versöhnung. Für Kinder ab 3 Jahren, Puppenspielerin Heike Kammer – pbi – making space for peace

13.00 bis 14.30 Uhr

Mitmach-Aktion: Handpuppen selber basteln

Puppenspielerin Heike Kammer – pbi – making space for peace

15.00 Uhr

Eine Ostseefahrt ist lustig

Ein Puppentheaterstück zum Thema Müll und für Umweltbewusstsein. Für Kinder ab 5 Jahren.

Puppenspielerin Heike Kammer – pbi – making space for peace

ganztägig 10.00 bis 18.00 Uhr

Werken mit Kindern

In kleinen Gruppen können aus Holz, Kaffeesäcken und Eisenbeschlägen z.B. keine Segelschiffe gebaut werden.

Tobias Trölsch – Die Werkkiste

ganztägig

rund um die Uhr

Upcycling-Workshops

Portemonnaies aus alten Getränkekartons basteln

Schlüsselanhänger aus Kronkorken und Fahrradschläuchen basteln

Wo? Am Stand von Tanz auf Ruinen e.V.

rund um die Uhr

Grüne Jobs

Lust auf Karriere im grünen Bereich? In Kooperation mit greenjobs.de präsentieren wir aktuelle Stellen & Praktika.

Wo? Jobwand an der Bühne

rund um die Uhr

Werken mit Kindern

In kleinen Gruppen können aus Holz, Kaffeesäcken und Eisenbeschlägen z.B. keine Segelschiffe gebaut werden.

Tobias Trölsch – Die Werkkiste

rund um die Uhr

Barfußpfad

Wo? Am Stand von Wildling Shoes

Veranstaltungsort

Die Sporthalle Hamburg, auch als Alsterdorfer Sporthalle bekannt, ist eines der größten Veranstaltungszentren Hamburgs. Bei Musik- und Sportveranstaltungen finden hier ca. 7.000 Besucher  Platz. Genügend Platz also um neuen Produkten und Ideen zur veganen Lebensweise und Nachhaltigkeit Raum zu geben.

Sporthalle Hamburg
Krochmannstraße 55
22297 Hamburg

Die Eckdaten

Anfahrt

  • ÖPNV: Mit der U-Bahn U1 bis Haltestelle Lattenkamp, von dort aus ca. 10 Gehminuten bis zur Sporthalle Hamburg
  • PKW: Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dennoch mit dem Auto anreist, findet vor Ort ausreichend Parkplätze (kostenpflichtig).

Öffnungszeiten

  • Samstag, 21. Oktober 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag, 22. Oktober 2017, 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise an den Tageskassen:

  • Tageskarte normal 10,00 EUR
  • Tageskarte ermäßigt 8,00 EUR
  • Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt

Tickets im Online-Vorverkauf (VVK)

  • Tageskarte normal 9,00 EUR
  • Tageskarte ermäßigt 7,00 EUR (gilt in Verbindung mit Nachweis für Schüler*innen, Student*innen, Azubis, Rentner*innen, Arbeitssuchende, Menschen mit Handicap)

Nächster Geldautomat in der Nähe: Bruno-Georges-Platz

keine Haustiere

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

kein Müll

Wir versuchen, unnötigen Müll zu vermeiden. Falls Du also Printmaterial auslegen möchtest, sprich uns an und wir finden einen Platz für Dein Anliegen.

icon-card

Bitte beachten Sie, dass an unseren Kassen keine EC-Kartenzahlung möglich ist. Auch unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät.

Geldautomaten in der Nähe befinden sich am Bruno-Georges-Platz, 22297 Hamburg sowie in der Alsterdorfer Str. 3, 22297 Hamburg.

icon__disability

Unsere Veranstaltung ist barrierefrei.

Partners