30./31. Oktober 2021

Frankfurt 2021

Am 30. und 31. Oktober 2021 kommt die Veggienale & FairGoods zum vierten Mal nach Frankfurt!

Nach gut einem Jahr Coronapause wagen wir den Re-Start und sind damit zum vierten Mal in Frankfurt am Main in der Jahrhunderthalle. Wir freuen uns wahnsinnig, dir dort tolle Produkte rund um das Thema Nachhaltigkeit präsentieren zu dürfen, ob #Upcycling #Fairtrade, #Bio, #ZeroWaste, #vegan

Neben dem Marktplatz mit Ausstellern gibt es ein Rahmenprogramm zu unterschiedlichen Themen. In unserer Food-Area findest du ein buntes Essensangebot an veganen Köstlichkeiten.

Bleib auf dem Laufenden mit unserer Veranstaltung auf facebook

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten

Samstag, 30. Oktober 2021, 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 31. Oktober 2021, 10.00 bis 18.00 Uhr

Kultur- und Kongresszentrum Jahrhunderthalle  
Pfaffenwiese 301
65929 Frankfurt am Main

Anfahrt

ÖPNV: Vom Hauptbahnhof Frankfurt oder Wiesbaden mit der S-Bahn Linie S1 oder S2 bis Bahnhof Höchst, von hier mit dem Bus Linie 53 und 54 oder mit dem Taxi.

Oder mit der S-Bahn Linie S1 oder S2 bis zur Station Farbwerke/Jahrhunderthalle, von hier mit dem Bus Linie 53 oder zu Fuß in ca. 7 Gehminuten.

PKW: Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dennoch mit dem Auto anreist, findet vor Ort ausreichend Parkplätze (kostenfrei).

Eintrittspreise

Tageskarte normal

8,00 EUR (im Online-VVK 7,00 EUR)

Tageskarte ermäßigt

6,00 EUR (im Online-VVK 5,00 EUR)

gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Azubis, Sozial-Pass-InhaberInnen, RentnerInnen, Arbeitssuchende (bitte Nachweis am Einlass bzw. den Tageskassen vorzeigen)

Freier Eintritt

für Kinder bis einschließlich 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen mit Handicap

Wo bekommst Du die Tickets?

Bei uns im Ticketshop oder an der Tageskasse.

zum Ticketshop

Hunde müssen leider draußen bleiben (denn auch wenn wir Tiere grundsätzlich mögen, müssen wir hygienische Vorgaben einhalten).

Gesundheit geht vor – Einlass nach den 3G-Regeln*

  • Zugang erhalten nur Geimpfte, Genesene und negativ Getestete (24h-Nachweis)
  • Die Abstandsregeln (1,5m) gelten auch auf unserer Veranstaltung.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist Pflicht im Innenbereich.
  • Am Sitzplatz im Gastronomiebereich sowie im Vortragsraum kann die MNB abgenommen werden.
  • Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren beugt Infektionen vor.
  • Vermeide Händeschütteln, beachte die Niesetikette!
  • Wir bitten vom Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst (Erkältungssymptome) oder  in der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet unterwegs warst (www.rki.de).

*Stand 21.09.2021 – Änderungen vorbehalten. Bitte informiere dich kurz vor dem Event noch einmal zu den Hygieneregeln. Wir aktualisieren bei Bedarf gemäß den behördlichen Vorgaben.

Unsere Aussteller verfügen nicht immer über ein EC-Kartenlesegerät. Zahlreiche Geldautomaten in der Nähe befinden sich am S-Bahnhof Frankfurt Höchst, z.B. in der Hostatostraße 10 oder 13, 65929 Frankfurt am Main.

Die Veranstaltung ist barrierefrei.

Aussteller in Frankfurt: Wer ist dabei?

Nachhaltigkeit sollte vor keinem Lebensbereich haltmachen, daher werden wieder unterschiedliche Marken, Produkte, Unternehmen und Vereine aus den Bereichen vegane Ernährung, Naturkosmetik, grüne Mode, ethische Finanzen und Versicherungen, Upcycling, Ökostrom u.v.m. dabei sein.

Welche Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen dabei sind, siehst du in der Ausstellerliste.

Hinweis: Im Themenbereich Veggienale sind alle Angebote vegan. Daher sind auch die Angebote im Themenbereich FairGoods mindestens vegetarisch. Fleisch, Leder und Produkte mit Gelatine sind ausgeschlossen!

RAHMENPROGRAMM

Sei gespannt auf ein buntes Rahmenprogramm mit spannenden Workshops und Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen – passend zu unserem Motto “öko meets vegan”. Das untenstehende Programm ist vorläufig und wird noch erweitert. Schau immer mal wieder rein 🙂

BÜHNE

  • 11:00
  • Die Zukunft is(s)t pflanzlich! - Wie wir auf unseren Tellern die Welt verändern

Klimakrise, Pandemien, Welthunger: ProVeg zeigt in einem spannenden Vortrag einige der derzeit drängendsten globalen Herausforderungen auf und erklärt, wie eine pflanzliche Ernährung zum Multiproblemlöser werden kann. Erhalten Sie einen Einblick in die internationale Arbeit von ProVeg und erfahren Sie, wie wir alle – angefangen auf unseren Tellern – die Welt positiv gestalten können.

Chris Popa, ProVeg e.V.
www.proveg.com/de/

  • 11:45
  • Vegan ist Unsinn! - Häufige Argumente gegen den Veganismus und wie man sie entkräftet

Niko Rittenau
www.nikorittenau.com

  • 13:00
  • Die maesh bag story - Gesellschaftliches Engagement verbunden mit nachhaltiger und lokaler Textilproduktion

Wie aus gesellschaftlichem Engagement eine Marke in der nachhaltigen Textilindustrie werden kann. 14 Frauen aus 8 Nationen suchen eine Antwort auf die konventionelle Textilfertigung.

Iyabo Kaczmarek, maesh Gmbh
www.maeshbag.company.site

  • 13:45
  • Klimaschutz - Mit deiner Mahlzeit entscheidest du mit

Der Klimawandel ist in Deutschland angekommen, die Vorfälle vom Juli d.J. haben die Klimadiskussion wieder entfacht. Extremwetterlagen wie Starkregen, Tornados, Überflutungen, Hitze usw. erreichen auch uns. Geschehen ist seitdem wenig, die Auswirkungen verspüren wir aktuell. Klimaschutz muss sofort beginnen – und zwar radikal! Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende und Ernährungswende sind Stichpunkte, doch was können wir als Otto-Normalverbraucher dazu beitragen? Schon 2013 veröffentlichte der Weltklimarat IPCC in Stockholm einen Sachstandsbericht zur „Physik des Klimawandels“. Kernaussage war, dass ohne Klimaschutz der Klimawandel verheerende Auswirkungen für uns alle haben wird. Den natürlichen Klimawandel könne man nicht aufhalten, jedoch befeuern wir den Klimawandel durch unseren Lebenswandel. Jede*r Einzelne von uns ist gefordert hier mitzuwirken, der Klimawandel beginnt auf dem Teller. Neben klimabezogenen Argumenten spielen auch ethische Gesichtspunkte eine gewichtige Rolle – Verantwortung gegenüber Menschen, Tieren und Umwelt.
Fazit: Wir müssen unseren Lebenswandel ändern. Das betrifft auch unsere Ernährungsweise.

Peter Hübner, Metzger gegen Tiermord
www.metzger-gegen-tiermord.org

  • 14:30
  • Krankenversicherung optimal

Klaus Wörner, Fachbüro für Versicherungen & Finanzen
www.woerner.lvm.de

  • 15:15
  • Vegan Low-Budget - mit diesen Tipps gelingt eine preiswerte und gesunde vegane Ernährung

Niko Rittenau
www.nikorittenau.com

  • 16:30

Tobias Frink, Triodos Bank
www.triodos.de

BÜHNE

  • 11:00
  • Verwandle deine Küche zur Braustelle! Tauche mit uns in die Welt der Fermentation ein!

Im Workshop versorgen wir dich mit fundiertem Wissen zum Thema Fermentation, probiotischen Bauprozessen von Kombucha sowie den gesundheitlichen Wirkungen von fermentierten Produkten! In unserem Kombucha-Starter-Kit sind bereits alle notwendigen Materialien enthalten, um direkt los zu legen! Du musst also – abgesehen von Neugier und positiver Energie -nichts weiter mitbringen! 🙂
Du suchst nach einer gesunden und leckeren Alternative zu künstlichen Erfrischungsgetränken in Plastikflaschen? Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir wie du auf eine nachhaltige Weise Kombucha zuhause kinderleicht selbst herstellen kannst! Als Kostprobe geben wir dir verschiedenste Geschmacksvarianten, bevor wir dir den gesamten Brauprozess – von der ersten bis zur zweiten Fermentation- zeigen und gemeinsam mit dir einen frischen Kombucha Ansatz herstellen. Durch die Umwandlung organischer Mikroorganismen entsteht dein sprudeliges, erfrischendes und individuelles Getränk.
ACHTUNG: Wir befolgen die gesetzlichen Richtlinien bezüglich Corona-Beschränkungen.
Zusätzlicher Schutz vor SARS-CoV-2 wird durch alle natürlichen Probiotika geboten, die dein Immunsystem stärken 🙂

www.fairment.de

  • 11:45
  • Vegane Ernährung für Einsteiger - mit diesen Tipps gelingt der Umstieg zu einer gesunden veganen Ernährung

Niko Rittenau
www.nikorittenau.com

  • 13:00
  • Klimaschutz - Mit deiner Mahlzeit entscheidest du mit

Der Klimawandel ist in Deutschland angekommen, die Vorfälle vom Juli d.J. haben die Klimadiskussion wieder entfacht. Extremwetterlagen wie Starkregen, Tornados, Überflutungen, Hitze usw. erreichen auch uns. Geschehen ist seitdem wenig, die Auswirkungen verspüren wir aktuell. Klimaschutz muss sofort beginnen – und zwar radikal! Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende und Ernährungswende sind Stichpunkte, doch was können wir als Otto-Normalverbraucher dazu beitragen? Schon 2013 veröffentlichte der Weltklimarat IPCC in Stockholm einen Sachstandsbericht zur „Physik des Klimawandels“. Kernaussage war, dass ohne Klimaschutz der Klimawandel verheerende Auswirkungen für uns alle haben wird. Den natürlichen Klimawandel könne man nicht aufhalten, jedoch befeuern wir den Klimawandel durch unseren Lebenswandel. Jede*r Einzelne von uns ist gefordert hier mitzuwirken, der Klimawandel beginnt auf dem Teller. Neben klimabezogenen Argumenten spielen auch ethische Gesichtspunkte eine gewichtige Rolle – Verantwortung gegenüber Menschen, Tieren und Umwelt.
Fazit: Wir müssen unseren Lebenswandel ändern. Das betrifft auch unsere Ernährungsweise.

Peter Hübner, Metzger gegen Tiermord
www.metzger-gegen-tiermord.org

  • 13:45
  • Die Zukunft is(s)t pflanzlich! - Wie wir auf unseren Tellern die Welt verändern

Klimakrise, Pandemien, Welthunger: ProVeg zeigt in einem spannenden Vortrag einige der derzeit drängendsten globalen Herausforderungen auf und erklärt, wie eine pflanzliche Ernährung zum Multiproblemlöser werden kann. Erhalten Sie einen Einblick in die internationale Arbeit von ProVeg und erfahren Sie, wie wir alle – angefangen auf unseren Tellern – die Welt positiv gestalten können.

Chris Popa, ProVeg e.V.
www.proveg.com/de/

  • 14:30
  • Nährstoffreiche Ernährung im Zusammenhang der Pandemie

Die präventive Wirkung einer nährstoffreichen Ernährung und deren positive Auswirkungen auf unseren Planeten – die Notwendigkeit eines weltweiten Ernährungswandels im hochaktuellen Pandemie-Zusammenhang.

Einzelunternehmen Elija Landbeck, veroverde
www.veroverde.bio

  • 15:15
  • Zellkulturfleisch - mit dieser Innovation kann echtes Fleisch ganz ohne Tierleid und Umweltzerstörung produziert werden

Niko Rittenau
www.nikorittenau.com

  • 16:30
  • Gesunde Finanzen

Klaus Wörner, Fachbüro für Versicherungen & Finanzen
www.woerner.lvm.de